Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.
Allgemeines 27.06.2018 print

Besichtigung der Kalksandsteinproduktion in Bösel

Studenten der Hochschule Bremen und Meisterschüler der Handwerkskammer Oldenburg besuchten im Mai und Juni das Kalksandsteinwerk Bösel.

Bauingenieurstudenten des 6. Semesters der Hochschule Bremen sowie Meisterschüler des Berufsbildungszentrums der Handwerkskammer Oldenburg informierten sich bei diesen Exkursionen über die regionale Herstellung der Kalksandsteinprodukte in Bösel.
Herr Hans-Günter Otto sowie Herr Christoph Vagelpohl zeigten den Teilnehmern dabei anschaulich die einzelnen Produktionsschritte. Von der Sandgewinnung und Reinigung bis zu der Mischanlage und den Reaktoren bekamen die Teilnehmer einen Eindruck über die Mengen, die Mischverhältnisse sowie die Zeiträume für diese Prozesse.
Erstaunt waren die Besucher, dass für die Kalksandsteinproduktion im Vergleich zu anderen Wandbaustoffen, trotz der großen Steinpressen und Dampf-Härtekessel, deutlich weniger Energie verbraucht wird.
Im Anschluss an die Werksführung konnten die Bauingenieurstudenten unter Anleitung von Herrn Flerlage und Herrn Albrecht  bei der Erstellung zweier Wandflächen, aus kleinformatigen 2DF Kalksandsteinen und großformatigen KS XL Elementmauerwerk die Unterschiede der beiden Bauweisen mit Normal- und Dünnbettmörtel direkt und praxisnah erleben.
Für die Meisterschüler stand dagegen die Optimierung der Arbeitsvorbereitung sowie der Arbeitsabläufe mit den verschiedenen KS XL Bausystemen im Vordergrund.
Als Begleitunterlagen erhielten die Bauingenieurstudenten das KALKSANDSTEIN Planungshandbuch und die Meisterschüler die KALKSANDSTEIN Maurerfibel.

Kalksandsteinwerk Bösel

Arbeiten mit Versetzgerät

Mauern mit KS 2DF Steinen

KS-Nord e.V.
Lüneburger Schanze 35
21614 Buxtehude

Tel.: 0 41 61 / 74 33 60
Fax: 0 41 61 / 74 33 66

info@ks-nord.de
www.ks-nord.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon