Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.
Bauanwendung 06.12.2019 print

Baurechtliche und -technische Themensammlung Heft 9: Schallschutzmängel

(5.12.2019) Das Thema „Schallschutz“ ist sowohl in der Rechtsprechung als auch in den technischen Regelwerken ständig in Bewegung.

BGH-Entscheidungen, die bei geschuldetem üblichem Komfort ein über die Anforderungen der DIN 4109:1989 hinausgehendes Schallschutzniveau forderten, ohne aber das „Mehr“ konkret festzulegen, haben zur Verunsicherung bei Bauschaffenden und Juristen geführt. In jüngster Zeit wurden zudem die DIN 4109 sowie etliche Schallschutz-Regelwerke überarbeitet. Es gibt wenige Themen, bei denen Technik und Recht so eng und so anspruchsvoll miteinander verzahnt sind. Deshalb stellt das Sachgebiet Schallschutz hohe Anforderungen sowohl an den Juristen als auch an den gerichtlich oder außergerichtlich tätigen Sachverständigen.

Das Heft 9 „Schallschutzmängel“ will Sachverständige mit der Denkweise und Herangehensweise der Juristen vertrauter machen; bei diesen wiederum möchte das Werk Verständnis für technische Problemstellungen wecken. Nach juristischen Gesichtspunkten gegliedert, werden Fälle mit typischen und auch untypischen Schallschutzmängeln beschrieben, die Sachverhalte analysiert, Empfehlungen daraus hergeleitet und anschließend juristisch kommentiert.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Baurechtliche und -technische Themensammlung Heft 9: Schallschutzmängel
  • von Rainer Pohlenz, Susanne Locher-Weiss
  • 2020, 214 Seiten, zahlreich farbige Abbildungen, Tabellen und Grafiken
  • Softcover
  • ISBN 978-3-7388-0268-9

    Quelle: baulinks

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial