Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.
Filterung nach:
    Sortieren nach





    Werkberichte sind Beschreibungen des Bauvorhabens durch den Architekten.



Wohn-/Geschäftshaus mit Kundencenter Evonik Wohnen GmbH in 45329 Essen

Das Gebäude mit 37 Wohnungen und Gewerbeflächen ist geprägt durch Veranden, die durch haushohe Bögen mit Holzlamellen eine leichte Großzügigkeit erhalten. Dieser barrierefreie Baustein des neuen Mehrgenerationenquartiers Bausemshorst mit hochwertigem Wohnungsangebot ist eingebunden in den Quartiergarten mit Aktivitätsangeboten. Ein Mietertreff und das Kundencenter mit einem Concierge sorgen für ein abgerundetes Angebot in einem Haus mit klarer Architektur garniert mit Wärme und Poesie.

Wohn-/Geschäftshaus mit Kundencenter Evonik Wohnen GmbH in 45329 Essen
Projektdaten
Wohnungsbau: Mehrfamilienhaus
Nichtwohnbau: Büro- und Verwaltungsgebäude
45329 Essen-Altenessen
Außenwand: Wärmedämmverbundsystem
Bauvorhaben: Mehrgenerationenquartiers Bausemshorst
Wohn-/Geschäftshaus mit Kundencenter Evonik Wohnen GmbH in 45329 Essen
Architekt: Architekt Michel Raimo Famulicki

Büro:
Evonik Wohnen GmbH
Hufstraße 27
47166 Duisburg
Telefon: 0203-54480
Telefax: 0203-5448257
michel-raimo.famulicki@evonik.com
www.evonik-wohnen.de
Bauherr: Evonik Wohnen GmbH, Duisburg
Bauweise: Massivbauweise
Fertigstellung: 2009
Produkt: Kalksandstein Kleinformatig
Sonstiges: Fotos: © Evonik Wohnen GmbH Kommunikation und Geschäftsführungsbüro
Veröffentlichung: zu besichtigen beim Tag der Architektur 2010
Besichtigungsadresse:
Johanniskirchstraße 76
45329 Essen-Altenessen
Quartier Bausemshorst
Besichtigungszeit:
So. 27.06. 12.00-14.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang Kundencenter

Führung:12.00 und 13.00 Uhr

Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW 2010 Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Das frei finanzierte Mehrgenerationenwohnhaus im Stadtteil Altenessen überzeugt durch eine ausgewogene Mischung unterschiedlicher Wohnkonzepte. Die Planung ist auch das Ergebnis einer umfassenden Bewohnerbeteiligung.
Das Objekt weist durchgehend barrierefreie Wohnungen unterschiedlicher Größe auf. Individuell gestaltete, begrünte öffentliche Begegnungsräume tragen weiterhin zu einem vorbildhaften, zukunftsfähigen Wohnkonzept in einem bislang vernachlässigten Stadtteil bei. Die vorgestellten Laubengang- und Pergolastrukturen neuen Typs mit zusätzlichen Wohnraumergänzungsfunktionen schaffen Identität und lockern die beträchtliche Baumasse wirkungsvoll auf. Die Treppenhäuser und Eingangsbereiche sind angemessen dimensioniert und qualitätvoll ausgestattet. Die Grundrisse weisen eine hohe Nutzerqualität auf. Die Energieversorgung durch ein Blockheizkraftwerk und die nach ökologischen Gesichtspunkten erfolgte Freiflächengestaltung lassen eine nachhaltige Siedlungsentwicklung erwarten.
Durch seine klare Kubatur und moderne Formensprache setzt das Objekt einen deutlichen Akzent in der ansonsten durch schlichte Nachkriegsbauten geprägten Siedlung. Bereits der erste Bauabschnitt der geplanten neuen Quartiersbebauung schafft mit großzügigen, gut proportionierten Innen- und Außenräumen eine eigenwillige, qualitativ hochwertige Baustruktur, die bis in eine Vielzahl funktionaler und gestalterischer Details vorbildlich ausgestaltet wurde.

www.mwebwv.nrw.de
 
Ansprechpartner:

KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten
Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25
info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial