KS-Nord e.V.
Bauanwendung 14.05.2020 print

KS-Schallschutzrechner in der Version 7.00 erschienen

Mit einigen wesentlichen Änderungen ist die neue Version 7.00 des Kalksandstein-Schallschutzrechners online gegangen und nun unter www.kalksandstein.de/schallschutzrechner abrufbar. In der neuen Version wurden einige Bugs behoben, aber auch Neuerungen und Anpassungen gegenüber der Vorgängerversion 6.01 realisiert.

Unter anderem kann ab sofort der bewertete Norm-Trittschallpegel wahlweise sowohl nach DIN 4109 als auch nach DIN EN ISO 12354-2 berechnet werden. Damit wird das europäische Rechenmodell für den Trittschall bereits jetzt im KS-Schallschutzrechner implementiert. Mittelfristig soll dieses Modell auch in die deutsche Schallschutznorm (DIN 4109) integriert werden.

Zur Erläuterung: Beim europäischen Modell nach DIN EN ISO 12354-2 zur Berechnung des Norm-Trittschallpegels wird – genau wie beim Modell für die Luftschalldämmung nach DIN EN ISO 12354-1 – die Schallübertragung über das Trennbauteil und alle flankierenden Übertragungswege berechnet und energetisch addiert. Alle Eingangsdaten für diese Berechnung werden im KS-Schallschutzrechner ohnehin bereits für die Berechnung der Luftschalldämmung erfasst. Daher kann in der neuen Version 7.00 ohne die Eingabe zusätzlicher Eingangsgrößen vom pauschalen Modell nach DIN 4109-2 auf das genauere Verfahren nach DIN EN ISO 12354-2 gewechselt werden.

Eine weitere neue Funktion: Der Report wird nun direkt als PDF-Datei erstellt und unter dem Verzeichnis c:\temp abgelegt. Der Name der Reportdatei lautet „KS_Project_“ gefolgt von Datum und Uhrzeit (Bsp.: KS_Project_2020_02_18_10_48_29.pdf).

Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V.
Entenfangweg 15
30419 Hannover

info@kalksandstein.de
www.kalksandstein.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial

  • Produktprogramm des Kalksandsteinindustrie Nord e.V.
Produkt und Anwendung in Norddeutschland Produktprogramm des Kalksandsteinindustrie Nord e.V.
    Produkt und Anwendung in Norddeutschland
    Download
    (5.2 MB)