KS-Süd e.V.
Filterung nach:
    Sortieren nach





    Werkberichte sind Beschreibungen des Bauvorhabens durch den Architekten.



Mehrfamilienwohnhaus (Neubau, ähnlich einem Reihenhaus) in Passivhausbauweise

Bei dem Projekt handelt es sich um ein Mehrfamilienwohnhaus, welches einem Reihenhaus ähnlich ist. Die jeweils äusseren "Reihenhäuser" sind nocheinmal in 2 Wohnungen aufgeteilt und das mittlere Reihenhaus ist als einzelne Wohneinheit genutzt.

Anwohner die einen himmlischen Ausblick, der sich über das ganze Viertel erstreckt, zu schätzen wissen, werden sich in den Wohnungen und Reihenhäusern sofort zuhause fühlen. Die Aussicht fasst sowohl Schloss Wahn, die angeschlossene pittoreske Burgallee und die Ausläufer des Ortes Wahn mit ein.   
                   
Die exzellente Schalldämmung der auf Kalksandstein basierenden Konstruktion und die isolierten Fenster sorgen zuverlässig für Ruhe. Auch die Komfortlüftung trägt ihren Teil zur Nachtruhe bei, da lästiges Lüften durch Öffnen der Fenster und Türen entfällt.

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf die Bilder  

Mehrfamilienwohnhaus (Neubau, ähnlich einem Reihenhaus) in Passivhausbauweise

Die unkonventionellen Wohnungen in den Zweifamilienhäusern des neuen Viertels bieten Ihnen eine erstklassige Lage und einen hervorragenden Wohnkomfort.


Mehrfamilienwohnhaus (Neubau, ähnlich einem Reihenhaus) in Passivhausbauweise

Helle, freundliche Flächen und eine außergewöhnliche Architektur bieten dem Anwohner einen besonders angenehmen Lebensstandard.


Mehrfamilienwohnhaus (Neubau, ähnlich einem Reihenhaus) in Passivhausbauweise

Die schon angesprochene Bauweise äußert sich in versetzt angeordneten Treppen, welche die vier Wohnebenen miteinander verbinden.


Durch die offene Konzeption der Wohnung wird der Lichteinfall optimiert und Ihnen ein frisches, leichtes Wohngefühl vermittelt.Die große Wohnküche und das angeschlossene Wohnzimmer lassen auch im Winter eine behagliche Atmosphäre aufkommen. Für die untere Wohnung sorgt eine direkt an das Wohnzimmer angeschlossene Terrasse mit Garten für gemütliche Sommerabende und eine sonnige Atmosphäre. In der oberen Wohnung verführt die an die Wohnküche angeschlossene Terrasse zum Frühstück im Freien.

Projektdaten
Wohnungsbau: Reihenhaus
Mehrfamilienhaus
Passivhaus/Nullenergie- und Plusenergiehaus
Energiesparhaus
Außenwand: Wärmedämmverbundsystem
Sichtfläche außen: Putz
Bauvorhaben:

Mehrfamilienwohnhaus (Neubau, ähnlich einem Reihenhaus) in Passivhausbauweise

Architekt:

Pässler, Sundermann & Partner
Bahnhofstr. 13 a
42799 Leichlingen
Telefon: 02175/18786-20
Fas: 02175/18786-30
dryander@ps-p.de
www.ps-p.de

Generalunternehmer:

Schürgers Bauträger GmbH
St-Sebastianus-Straße 5
51147 Köln (Wahn)
Telefon: 02203/1022335
Fax: 02203/1029540
info@schuergers-bautraeger.de
www.schuergers-bautraeger.de

Bauweise:

Massivbauweise

Fertigstellung:

2010

Produkt:

15 mm Innenputz
240 mm Kalksandstein (Trennwände)
240 mm Kalksandstein Planelemente
240 mm WDVS (032)
10 mm Aussenputz

Sonstiges:

Kellerdecke / Bodenplatte: Estrich
70 mm Dämmung WLG 035
Bodenplatte 300 mm Glasschaumschotter (089)

Dach: Unterschiedliche Konstruktionen:
Betondecke
180 mm Dämmung (025)
U-Wert: 0,132 W/(m2K)
200 mm Porenbeton,
250 mm PUR (025), Mineralwolle (040)
U-Wert: 0,083 W/(m2K) / 0,128 W/(m2K

gemittelter U-Wert für das Projekt
U-Wert = 0,109 W/(m²K)
Fensterrahmen: Ritter, Climatic 07
Kunsstofffenster/
Profilsystem Veka-Alphaline 90 MD
Uf-Wert: 1 W/m²K
Uw-Wert = 0,87 W/(m²K)
Verglasung: 3-fach Wärmeschutzverglasung sowie teilweise Schallschutzglas mit Ug - Wert 0,6 W/m²K und g-Wert 49%

Ug-Wert = 0,6 W/(m²K)
g-Wert = 52 %

Eingangstür:
Ud-Wert = 0,8 W/(m²K)

Lüftung: Zehnder, ComfoAir 350
je ein zetrales Gerät mit passiver Wärmerückgewinnung je WE

Heizung: über wassergeführte Heizflächen,
Versorgung über Wärmepumpe und entsprechende Speicherung (zentrale Anlage)

Warmwasser: Wärmepumpe,
zusätzlich thermische Solaranlage (180 m² Kollektorfläche), Verteilung über Zirkulation und Einzelleitungen

Luftdichtheit: n50 = 0,6/h

Heizwärmebedarf: 15 kWh/(m²a) berechnet nach PHPP

Gebäudeheizlast: 10 W/(m²) berechnet nach PHPP

Primärenergiebedarf: 87 kWh/(m²a) Wohn-/Nutzfläche für Heizung, Warmwasser, Hilfs- und Haushaltsstrom berechnet nach PHPP

Anzahl Wohn- / Nutzeinheiten: 17
Energiebezugsfläche nach PHPP: 1777 m²

Fotos: www.immo-projektmanagement.de

 
Ansprechpartner:

KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten
Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25
info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial