KS-Süd e.V.
Filterung nach:
    Sortieren nach





    Werkberichte sind Beschreibungen des Bauvorhabens durch den Architekten.



Neubau Kindertagesstätte Universitätsklinikum Münster

Die Kindertagesstätte „Niki de Saint Phalle“ ist eine Betriebskindertagesstätte der Bediensteten des Universitätsklinikums Münster und liegt auf dem Gelände des Klinikums. 120 Kinder können in zehn Gruppen auf zwei Etagen betreut werden.

Gemäß dem Ansatz der Reggio-Pädagogik gibt es in jedem Gebäudeteil einen zentralen Platz (Piazza) um den sich die Gruppenräume und die Ateliers bzw. Werkstätten anordnen.

Zum Vergrößern klicken Sie auf die Fotos!

Neubau  Kindertagesstätte Universitätsklinikum Münster
Neubau  Kindertagesstätte Universitätsklinikum Münster
Neubau  Kindertagesstätte Universitätsklinikum Münster
Projektdaten
Nichtwohnbau: Kindergärten / Schulen und Unterrichtsgebäude
41849 Münster
Energiesparhaus
Außenwand: zweischalig
Sichtfläche außen: Backstein
Bauvorhaben:

Kindertageseinrichtung Kindertagesstätte Universitätsklinikum Münster

Architekt:

Burhoff und Burhoff Architekten BDA
Mauritzstraße 23
48143 Münster
Telefon 0251 / 62 56 25 10
Fax 0251 / 62 56 25 33
info@burhoff.com
www.burhoff.com

Bauherr:

Universitätsklinikum Münster – UKM IM GmbH

Träger Universitätsklinikum Münster

Bauunternehmer:

Arning GmbH

Sellen 38

48565 Steinfurt

Telefon: 02551/93880

info@arning-bau.de

www.arning-bau.de

 

Bauweise:

Massivbauweise

Fertigstellung:

2012

Produkt:

Kalksandstein Klein- und Mittelformate

Sonstiges:

Fotos© : Roland Borgmann

Veröffentlichung:

Kitapreis 2014

Auszug Jurybewertung:

Der Beitrag überzeugt durch seinen gelungenen Lösungsansatz in der räumlichen Organisation einer großen Kindertageseinrichtung mit 10 Gruppen. Es gelingt den Verfassern, eine kindgerechte Kleinteiligkeit der Innenräume zu wahren. Insbesondere sind die nach den Prinzipien der Reggio-Pädagogik entwickelten Gemeinschaftsflächen lobend hervorzuheben.

Der an der „Rückseite“ angeordnete Eingang ist, den Nutzergruppen entsprechend, richtig und nachvollziehbar den Klinikgebäuden zugewandt. Gestalterisch fügt sich das zweigeschossige Gebäude gut in den Bestand ein, indem es regionaltypisches Ziegelmauerwerk als prägendes Element übernimmt, gleichzeitig aber dessen formale Strenge durch spielerisch eingesetzte farbige Backsteine aufhebt. Der umlaufende Außenspielraum wird durch die Abfolge von vielen unterschiedlichen Bereichen spannend vernetzt. Die angenehme Proportionierung des Baukörpers, die präzise Detaillierung und die handwerkliche saubere Umsetzung tragen zur Zeitlosigkeit der Architektur bei und verheißen eine beispielhafte Langzeitqualität.

 
Ansprechpartner:

KS UNIKA

KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten
Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25
info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial