KS-West e.V.

Bauseminar 2021 Special Edition im Westen am 02.03.2021

Prof. Dr. Dipl.-Ing. Alfred Schmitz referiert zum Thema: "Schallschutz im Jahr 2021 – wo wir stehen und wohin wir gehen"

Online Seminar am 02.03.2021 von 10:00 – ca. 12:00 Uhr inklusive Diskussion und Fragerunde

Das Verständnis der Grundlagen des baulichen Schallschutzes ist für eine gute Planung und Umsetzung zwingende Voraussetzung. Dabei zeigt sich jedoch regelmäßig, dass durch fehlendes oder lückenhaftes Grundwissen Planungs- und Ausführungsfehler entstehen, die nach der Fertigstellung nur sehr schwer oder gar nicht mehr korrigierbar sind. Ferner werden Eigenschaften, beispielsweise ein Schallschutz auch bei tiefen Frequenzen, erwartet, die in den Festlegungen und Normungen überhaupt nicht enthalten sind. Im ersten Teil werden daher die Grundlagen so erläutert, dass deutlich wird, wie die strategischen und technischen „Spielregeln“ des baulichen Schallschutzes aufgebaut und gestaltet sind, so dass Erwartung, Planung und Umsetzung bestmöglich zusammenpassen.   Die Frage, ob bei der Planung und Realisierung ein erhöhten Schallschutzniveau sinnvoll, wünschenswert oder gar zwingend erforderlich ist, wird angesichts der uneinheitlichen Dokumente (DIN 4109 Beiblatt 2, VDI 4100, DEGA 103, DIN 4109-5) und vielfältigen Meinungen immer wieder kontrovers diskutiert. Hier fehlt es oft „gefühlt“ an Rechtssicherheit und klaren Planungsregeln. So werden im Vortrag die wichtigsten Aspekte zum erhöhten Schallschutz ausführlich erläutert, die verschiedenen Dokumente inklusive der neuen DIN 4109-5 kurz diskutiert und eine entsprechende Einordnung für maximale Handlungssicherheit gegeben. Schließlich wird aufgezeigt, welche konstruktiven Aspekte bei der Umsetzung von schalltechnischen Konstruktionen bedeutsam sind. Hierzu zählen ebenso die Wahl der Baustoffe insbesondere für Trennwand und flankierende Bauteile als auch die praktische Ausführung der Konstruktion. Ein Schwerpunkt liegt dabei auch auf den Fragen des Schallschutzes bei tiefen Frequenzen sowie der Körperschallsensitivität von Baukörpern, da diesen beide Aspekte des baulichen Schallschutzes in der Normung bisher nicht abgebildet sind, praktisch jedoch eine immer weiter zunehmende Relevanz besitzen. Abschließend werden Aspekte bei der Gestaltung um Umsetzung des Schallschutzes im eigenen (!) Wohn- und Arbeitsbereich beleuchtet und erläutert.  

Download Download (317 KB)

Zum Referenten

Prof. Dr.-Ing. Alfred Schmitz studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte am dortigen Institut für Technische Akustik. 1997 wurde Prof. Schmitz Laborleiter des Labors für Angewandte Akustik der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) Braunschweig. 2002 gründete Prof. Schmitz die Firma TAC – Technische Akustik und wurde 2003 zum Honorarprofessor an der Technischen Universität Braunschweig ernannt. Prof. Schmitz ist ö.b.u.v. Sachverständiger für Bau-, Raum- und Elektroakustik, Prüfstellenleiter der VMPA zertifizierten Güteprüfstelle nach DIN 4109 sowie stellvertretender Messstellenleiter der nach §§ 26, 28 BImSchG bekanntgegebenen Messstelle. Prof. Schmitz ist langjähriges Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien und Ausschüssen, darunter NABau (DIN 4109), NALS (VDI 4100), Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA) und der Fachkommission Schallschutz des VMPA. Seit vielen Jahren ist Prof. Schmitz als fachlich ausgewiesener Referent insbesondere im Bereich der Bauakustik tätig.

Anerkennung

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer NRW, der Ingenieurkammer NRW mit je 2 UE und von der dena mit 2 UE WG, 2 UE NWG und 2 UE EBM anerkannt.

Anmeldung

Die Anmeldegebühr beträgt 30 Euro. Studenten zahlen bei Vorlage des Studentenausweises 15 Euro.

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie unmittelbar eine vom System erstellte Rechnung. Nach Begleichung der Rechnung, allerdings frühestens 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn, erhalten Sie die Zugangsdaten für das Zoom Meeting.
Sollten Sie im Vorfeld noch nicht mit Zoom gearbeitet haben, benötigen Sie die App. Diese sollten Sie im Vorfeld herunterladen.

Für die Veranstaltung ist eine Registrierung erforderlich.

Sollten Sie Probleme haben, hilft Ihnen unser Büro gerne weiter.

Bei Verhinderung ist eine Rückerstattung bis 3 Tage vor Seminarbeginn möglich.

02.03.2021
Online Veranstaltung


Ich bin Schüler/Student


* Pflichtfeld

VW384K bitte wiederholen


KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten

Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25

info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon