KS-West e.V.
Allgemeines 21.10.2019 print

Große Resonanz auf neues digitalBAU: 140 Anmeldungen, 17.000 m² Fläche

(16.10.2019) Die digitalBAU stößt bereits im Vorfeld ihrer ersten Ausgabe auf gute Resonanz: Rund vier Monate vor ihrem Start am 11. Februar 2020 haben sich über 140 Unternehmen angemeldet. Damit bestätigt sich, dass die Veranstalter, die Messe München und der Bundesverband Bausoftware (BVBS), mit ihrer neuen Plattform den digitalen Nerv der Baubranche getroffen haben.

Die Halle 7 auf dem Kölner Messegelände wird für drei Tage zum Dreh- und Angelpunkt für digitale Produkte und Konzepte in der Baubranche. Vom 11. bis zum 13. Februar 2020 treffen hier Aussteller digitaler Technologien und Services für das Bauwesen auf Architekten, Fachplaner und Fachhandwerker. Die Veranstalter rechnen für die Premiere mit bis zu 15.000 Besuchern.

Ausstellerliste zeigt Relevanz für die Bauindustrie

Das neue Messeformat digitalBAU, das künftig immer im Zwischenjahr der Münchner BAU stattfinden wird, will die Brücke zwischen IT und Bauindustrie schlagen. So präsentieren sich auf der insgesamt 17.000 m² großen Ausstellungsfläche auch Unternehmen wie dormakaba, fischerwerke, lamilux, Liebherr, Peri, Schöck oder Xella, die nicht direkt der Bau-IT-Branche zugerechnet werden können.

Fachforen zu den Fragen der Digitalisierung des Bauwesens

Die Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm begleitet: Drei Fachforen bieten Vorträge, Podiumsdiskussionen und Lösungsansätze für die Herausforderungen des digitalen Planens, Bauens und Betreibens in der Zukunft. Die Foren werden von Heinze, der Bauwelt sowie von den Netzwerkinitiativen planen-bauen 4.0 und Mittelstand 4.0 organisiert. Die Schwerpunkte sind vielfältig und sollen den Besuchern wichtige Fragen im Umgang mit der Digitalisierung beantworten.

Start-Up Award für innovative Konzepte

Start-ups sind das Salz in der Digitalsierungs-Branche und wichtige Innovationsmotoren des Fortschritts im Bauwesen. Die digitalBAU wird deshalb Start-ups die Möglichkeit geben, ihre Konzepte und kreativen Ideen auf der Messe vorzustellen. Die überzeugendsten Konzepte und die beste Umsetzung werden von einer kompetenten und unabhängigen Jury im Rahmen der digitalBAU prämiert.

Quelle: baulinks

KS-Newsletter

KS-Lexikon