KS-West e.V.
Aktuelles vom Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V. 04.03.2021 print

Kalksandsteinindustrie bietet Plugin für BIM-Software Revit an

Die Digitalisierung in der Baustoffindustrie schreitet mit schnellen Schritten voran. Ein Teilbereich bildet das „Building Information Modeling“, kurz BIM. Auch die Kalksandsteinindustrie ist nun ein Teil davon. In Zusammenarbeit mit dem BIM-Experten, Prof. Dr.-Ing. Markus König von der Ruhr-Universität Bochum wurde das KALKSANDSTEIN BIM-Plugin für Revit entwickelt. Es beinhaltet das Kalksandstein-Standardproduktprogramm und bietet herstellerunabhängige Produktdaten für den Baustoff Kalksandstein. Das BIM-Plugin für die bekannte BIM-Software Revit kann unter www.kalksandstein.de/KS-BIM-Plugin heruntergeladen werden.

„Informationen zur dreidimensionalen Gebäudegeometrie sind bei der Modellierung von Bauwerksinformationen nur der erste Schritt. Zur umfassenden digitalen Beschreibung eines Gebäudes sind zusätzliche semantische Informationen, beispielsweise zu den verwendeten Baustoffen und Materialien unabdingbar“, erläutert Prof. Dr.-Ing. Markus König von der Ruhr-Universität Bochum und ausgewiesener BIM-Experte. „Vor diesem Hintergrund freut es mich, dass ich zusammen mit der Kalksandsteinindustrie ein Plugin für die gängige BIM-Software Revit entwickeln konnte, mit der diese Informationen für den Baustoff Kalksandstein strukturiert bereitgestellt werden.“  

Das vom Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V. herausgegebene Plugin ist als Ribbon realisiert und wird somit direkt in das Benutzerinterface von Revit eingebunden. „Mit Hilfe des neuen BIM-Plugins können Planer und Architekten den Wänden im digitalen Gebäudemodell einzelne technische Spezifikationen von Kalksandstein wie Steinfestigkeits- oder Rohdichteklasse zuweisen. Aber auch konkrete Kalksandstein-Produkte inklusive aller Eigenschaften können vom Nutzer ausgewählt werden“, erläutert Jochen Bayer, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Kalksandsteinindustrie e.V.  

Sind Wände einmal angelegt, stehen sie mit allen ausgewählten Spezifikationen oder Produkten für neue Wände zur Verfügung. Eine eingebaute Filterfunktion erlaubt die Auswahl von Kalksandstein-Produkten, die für den vorgesehenen Anwendungszweck beziehungsweise Bauteiltyp von der Kalksandsteinindustrie empfohlen werden und die darüber hinaus überregional lieferbar sind. So wird von vorne herein vermieden, dass nicht marktübliche oder für einen Anwendungszweck nicht geeignete Produkte ausgewählt werden. Weitere Programmfunktionen des Plugins wie die Suchfunktion oder die Favoritenliste erleichtern den Arbeitsfluss. Auch eine Berechnung der erforderlichen Mengen für Kalksandsteine und Mörtel auf Basis der zuvor erstellten Kalksandsteinwände kann direkt in dem Tool durchgeführt werden.

Mit dem neuen KALKSANDSTEIN BIM-Plugin für Revit lassen sich benötigte Kalksandsteinprodukte inklusive Spezifikationen und Eigenschaften ganz einfach in die bekannte BIM-Software einfügen. Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

Prof. Dr.-Ing. Markus König von der Ruhr-Universität Bochum ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Building Information Modeling. Zusammen mit der Kalksandsteinindustrie hat er das BIM-Plugin für die bekannte Software Revit entwickelt. Foto: Julia Lippmann

KS-Newsletter

KS-Lexikon