KS-West e.V.
Nachberichte zu Veranstaltungen 13.02.2020 print

Über 1500 Teilnehmer bei den Bauseminaren im Westen!

 Mit weit über 1500 Besuchern konnte die Teilnehmerzahl des Vorjahres erneut übertroffen werden, die sich bei den traditionell zu Beginn des Jahres in verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalen durch den Kalksandsteinindustrie West e.V. veranstalteten Bauseminaren „ZUKUNFT BAUEN“ praxisorientiert informieren ließen.

Die Reihe der Fachvorträge eröffnete Herr Dipl.-Ing. Andreas Schlundt, Abteilungsleiter Normung beim Bundesverband der Kalksandsteinindustrie e. V. in Hannover. In seinem Streifzug durch die Normung und der ständigen Aktualisierung im Hinblick auf die allgemein anerkannten Regeln der Technik gab er zahlreiche Praxistipps. Er sensibilisierte die Zuhörerschaft bis zu dem Punkt hin, dass alles, was am Markt zu kaufen und lieferbar ist, noch lange nicht eingebaut werden darf bzw. sollte. Stichworte wie DIN 20000-402 (Kalksandstein betreffend) und DIN 20000-412 (Mauermörtel betreffend) werden jedem lange in Erinnerung bleiben. Neben der Erläuterung zur Erweiterung der Anwendungsgrenzen im vereinfachten Verfahren nach DIN EN 1996-3/NA gab er einen aktuellen Stand zur künftigen Erdbebenbemessung nach DIN EN 1998-1/NA (Entwurf). Zum Teil erhöhen sich hier die maximalen Geschosszahlen bei Wohngebäuden mit üblichen Grundrissen aus Kalksandstein 20-2,0 im vereinfachten Nachweis.  

Dr. Frederick Neyheusel – Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Kanzlei SGP Rechtsanwälte, Ulm – referierte in seinem Vortrag über „Alles, was Recht ist: Baurecht für die Praxis.“ In einem sehr lebhaften Vortrag wurden Neuerungen und Gerichtsentscheidungen vorgestellt. Die Zuhörer wurden in die Lage versetzt, Risiken zu erkennen und Mängel in juristischer Hinsicht mit einfachen Mitteln zu vermeiden getreu dem Motto: „Tue Gutes und rede nicht nur darüber sondern kläre auf.“

Den Abschluss des Seminars bildete der Vortrag von Dipl.-Ing (FH) Architekt Bernd Busemann, Abteilung Anlagen- und Produktsicherheit der DMT GmbH & Co. KG. Zum Dauerbrenner Brandschutz berichtete Herr Busemann im dritten Vortrag über die sichere Ausführung von Kalksandstein Mauerwerkskonstruktionen. Mit sehr praxisnahen Bildern sensibilisierte er die Teilnehmer über Abweichungen von Einbauvorschriften und Fehleinschätzungen beim z. B. Einbau von Brandschutztüren und Brandschutzklappen. Sehr gut angenommen wurde dann auch das Aufzeigen von Lösungen bis hin zur Ertüchtigung und Sanierung von Mauerwerksbauteilen im Bestand. Den Ausführungen der Referenten, stand ein bis zum Veranstaltungsende sehr interessiertes Publikum gegenüber. Das Tagungshandbuch steht zum kostenlosen Download für Sie bereit:

Download Tagungsband Bauseminar 2020 (7.7 MB)

KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten

Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25

info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon