Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.
Filterung nach:
    Sortieren nach





    Werkberichte sind Beschreibungen des Bauvorhabens durch den Architekten.



Download Download (157 KB)

"Boeselburg"
Neubau Studentenwohnanlage Münster

Im Wohnquartier Boeselagerstraße im Stadtbereich von Münster wurde ein Gebäudeensemble geschaffen, welches in seiner inhaltlichen Ausprägung und Atmosphäre den Wünschen und Ansprüchen an Vitalität eines studentischen Quartiers voll entspricht.

Mit großer Sensibilität für urbane Situationen und Gefüge wurde ein kreativ anderes, qualitativ hochwertiges, ökologisch und ökonomisch vertretbares Projekt realisiert.

Zum Vergörßern klicken Sie auf die Fotos.

Kern des Entwurfes sind vier Baublöcke mit gleicher Grundform. Sie bilden keine regelmäßigen Rechtecke.


Intensive Farben an den Fassaden der Blöcke unterstreichen die positive Grundstimmung der Anlage.


Die neue Wohnanlage erfüllt nicht nur optisch sondern auch technisch modernste Standards.


Bis vor nicht zu langer Zeit stand an der Boeselagerstraße in Münster ein Studentenwohnheim aus den 60er Jahren, auch bekannt unter dem Namen „Boeselburg“. Aufgrund der nicht mehr zeitgemäßen Wohnungszuschnitte und schlechter energetischer Kennwerte wurde diese Bebauung abgerissen und es entstand hier eine neue  Studentenwohnanlage für 535 Bewohner auf einer Gesamtwohnfläche von 18.000 m² Wohnfläche.

Im Jahr 2009 lobte das Land NRW einen Wettbewerb zur Bebauung eines Standortes in Münster aus. Das Thema lautete „Innerstädtisches Wohnen“ wobei der Schwerpunkt auf innovativen Planungsansätzen für studentisches Wohnen lag. Aus dem Wettbewerb ging das Büro Kresing Architekten aus Münster als Sieger hervor, dessen Entwurf dann auch realisiert wurde.Es entstanden vier Baublöcke mit gleicher Grundform. Sie bilden jedoch keine regelmäßigen Rechtecke, da die kurzen Seiten unterschiedlich lang sind. Ihre Anordnung verläuft bewusst asymmetrisch. So entstehen an manchen Stellen enge Durchgänge, an anderen Stellen offene, unvermutete Plätze. Die vier Blöcke umschließen eigene Innenhöfe. Sie bilden als ruhige private Zone einen Rückzugsbereich, sind zugleich aber auch Gemeinschaftsort. Die intensive Farbgestaltung der einzelnen Blöcke  unterstreicht die positive Grundstimmung der Anlage. Tomatenrot, Sonnengelb, Grasgrün und Ive-Klein-Blau, dazu die weißen Rahmen um die Fenster rufen eine freundliche, fast südländisch entspannte Atmosphäre hervor.

Eine besondere Herausforderung für den GU, der Oevermann Hochbau GmbH NL Münster bestand darin, dass die ersten zwei Wohnblöcke in sehr kurzer Bauzeit -rechtzeitig zum Semesterbeginn im Herbst 2013 - fertig werden mussten, um der erwartet hohen Anzahl von Studenten Wohnraum anbieten zu können  .So waren zeitweise 10 Minikräne zum Erstellen der Wände aus Planelementen im Einsatz. Im Juni 2014 konnte dann die gesamte Anlage durch das Studentenwerk Münster AöR offiziell eingeweiht werden.

Projektdaten
Wohnungsbau: Mehrfamilienhaus
Nichtwohnbau: Pflege- und Wohnheime
48155 Münster
Passivhaus/Nullenergie- und Plusenergiehaus
Energiesparhaus
Außenwand: Wärmedämmverbundsystem
Sichtfläche außen: Putz
Bauvorhaben:

Neubau Studentenwohnanlage Münster

Architekt:

Architekt Rainer Kresing und Architekt Kilian Kresing
Büro:
kresings
Lingener Str. 12
48155 Münster
Telefon: 0251-987780
kkresing@kresings.com
www.kresings.com

Bauherr:

Studentenwerk Münster AöR
Bismarckallee 5
48151 Münster
www.studentenwerk-muenster.de

Bauunternehmer:

Oevermann Hochbau GmbH
Niederlassung Münster
Robert-Bosch-Straße 7-9
48153 Münster
www.oevermann.com

Bauweise:

Alle Häuser sind als KfW-Effizienzhaus 40 – Passivhaus -  errichtet.

Für das gesamte Mauerwerk  - ca. 5.400 m² -  wurden Planelementen in den Elementbreiten 11,5 – 15 – 17,5 und 20 cm verarbeitet.

Aus Gründen des Schallschutzes entstanden die Wohnungstrennwände in der Rohdichteklasse 2.2 , bei nicht tragenden Wänden fand die Bauplatte BP10 Verwendung.

Fertigstellung:

Frühjahr 2014

Produkt:

Kalksandstein 

– 150 m² PE d=11,5 in RDK 1,8

– 3.790 m² PE d=15 in RDK 2,0

– 11.085 m² PE d=17,5 in RDK 1,8

– 6.980 m² PE d=20 in RDK 2,2

– Bauplatten BP 10

Veröffentlichung:

Zu besichtigen beim Tag der Architektur 2015

Besichtigungsadresse:
Boeselagerstraße 67-75
48163 Münster
Termin:
Sa. 27.06.15 11:00-14:00 Uhr
Treffpunkt:
Boeselagerstr. 69-75 zw. gelbem u. rotem Gebäude
Führung
11:30, 12:00, 12:30, 13:00 und 13:30 Uhr

 
Ansprechpartner:

KS-West e.V.
Barbarastr. 70
46282 Dorsten
Tel.: 0 23 62 /95 45-0
Fax: 0 23 62 /95 45-25
info@ks-west.de
www.ks-west.de

KS-Newsletter

KS-Lexikon

Infomaterial