Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.
Förderung 10.07.2017 print

Aktuelle Zinsänderung bei KfW-Förderung

Die KfW hat zum 30.06.2017 die Zinsen im Bereich der wohnwirtschaftlichen Investitionen geändert. Die Zinsen wurden im Wohneigentumsprogramm und im Programm Altersgerecht Umbauen gesenkt. KfW-Darlehen für selbstgenutztes Wohneigentum - egal ob Eigenheim oder Eigentumswohnung - bleiben damit für Bauherren eine wichtige Säule bei der Finanzierung.

Die aktuelle Zinssenkung der KfW Bankengruppe betrifft folgende Programme aus dem Bereich der wohnwirtschaftlichen Investitionen:

  • KfW-Wohneigentumsprogramm (124, 134)
  • Altersgerecht Umbauen - Kredit (159)
  • Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167)


Wohneigentum mit unschlagbar günstigem Kredit finanzieren
Mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm (124, 134) fördert die KfW den Kauf oder Bau von selbstgenutztem Wohneigentum (Eigenheim oder Eigentumswohnung). Auch Privatpersonen, die Genossenschaftsanteile für selbstgenutzten Wohnraum erwerben, können von diesem Förderprogramm profitieren (134). Die Förderung wird in Form von günstigen Förderkrediten bereitgestellt, pro Vorhaben gibt es bis zu 50.000 Euro.  

Barrierefreiheit für den Wohnraum
Im Programm Altersgerecht Umbauen (159) erhalten Hausbesitzer einen Kredit für die barrierefreie Gestaltung des Hauses oder den Kauf umgebauten Wohnraums. Bis zu 50.000 Euro Kredit je Wohneinheit sind möglich. 

Förderung für Heizungsmodernisierung
Im Programm Energieeffizient Sanieren - Ergänzungskredit (167) erhalten Hausbesitzer, die eine Sanierung angehen, von der KfW bis zu 50.000 Euro Förderkredit pro Wohneinheit für die Modernisierung der Heizung, wenn sie dabei auf erneuerbare Energien umstellen. 

Quelle und weitere Informationen:
presseportal.de
kfw.de

 

Bundesverband Kalksandsteinindustrie eV
Entenfangweg 15
30419 Hannover

info@kalksandstein.de
www.kalksandstein.de

KS-Lexikon