News

Zurück

8.11.2021 Online-Vorlesung an der Beuth Berlin

Im Zuge der Zusammenarbeit mit der Porenbetonindustrie im Bereich akademische Nachwuchsförderung, hielten Frau Lennig und Herr Flassenberg, vom BV Porenbetonindustrie e.V. am 8. November 2021 einen Onlinevortrag über die Herstellung, Verarbeitung und Eigenschaften von Kalksandstein und Porenbeton an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin.

Die Unterrichtseinheit von einer Stunde fand hybrid statt. Das heißt, ein Teil der 72 Studierenden des Studiengangs Bachelor Architektur saß in einem Seminarraum an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin, der andere Teil war über zoom digital dazu geschaltet.

Inhaltlich war es der Kürze der Zeit geschuldet, dass die Eigenschaften der Baustoffe nicht tiefgreifend erklärt werden konnten. „Das können wir gerne im fünften Semester Bauphysik vertiefen.“ so Professor Doktor Patrick Jochum vom Fachbereich Architektur und Studienfachberater Planung nachhaltiger Gebäude der Berliner Hochschule für Technik.

Wir bedanken uns bei Prof. Jochum und seinen Studierenden für den angenehmen Onlinevortrag.

Inhalt ausblenden

20.10.2021 - Erster gemeinsamer "Tag des Mauerwerks"

Nach Corona-bedingter anderthalbjähriger Pause fand wieder ein „Tag des Mauerwerks“ am 20. Oktober 2021 an der Universität Duisburg-Essen am Campus Essen statt.

2019 wurde beschlossen, dass zum Thema akademische Nachwuchsförderung zukünftig die Verbände Bundesverband Kalksandsteinindustrie e.V., Bundesverband Porenbetonindustrie e.V. und der Verband Bauen in Weiß e.V.  gemeinsame Sache machen. Für die Lehrenden und Studierenden bedeutet das, dass sie an einem Tag zwei Baustoffe nähergebracht bekommen.

Nach der Begrüßung durch die Professorin am Lehrstuhl für Massivbau an der Fakultät Bauingenieurwesen, Frau. Dr. Eßer, erhielten die 40 teilnehmenden Studierenden einen Fachvortrag zu Herstellung, Verarbeitung und den Eigenschaften von Kalksandsteinen und Porenbeton durch Dieter Fuhs vom KS-West e.V. und Frau Lennig. Im Anschluss gab es eine Einweisung in die Praxis des Mauerns durch Maurermeister Dieter Fröhlich, bevor es in acht Gruppen an die vorbereiten Arbeitsplätze ging. Die angehenden Bauingenieure hatten zwei Stunden Zeit eine Wandkonstruktion mit den Maßen 1,80 x 1,00 m zu mauern. Dabei bildete eine 24 cm dicke Porenbetonwand die „Außenwand“ und eine 11.5 cm dicke Kalksandsteinwand die „Innenwand“, welche stumpf an die Porenbetonwand angestoßen wurde. Unterstützt wurden sie dabei mit fachkundigen Tipps durch die Herren Fröhlich und Fuhs vom KS-West e.V.

Von anfängliche Unsicherheiten im Umgang mit Plankellen für Kalksandstein und Porenbeton war schon nach wenigen Minuten nichts mehr zu sehen. Am Ende lag es an der Jury die „Meisterstücke“ zu bewerten. Kriterien waren dabei die Genauigkeit der Ausführung und die Teamarbeit. Die Jury wurde dabei aus den Professoren und den Vertretern der Industrie gestellt. Am Ende ging das Team „Maurerkelle“ als Sieger des Wettmauerns hervor. Hierfür gab es jeweils eine Porenbeton Planungshandbuch und ein Kalksandstein Planungshandbuch sowie einen Warengutschein für jedes Teammitglied. Für uns waren natürlich alle Teilnehmer Sieger und so bekam jeder als Andenken an die Veranstaltung eine Teilnahmebescheinigung, einen Collegeblock mit passendem Kuli sowie einen Zollstock.

Alle Teilnehmer und die Lehrenden waren sich am Ende der Veranstaltung einig: Nächstes Jahr gerne wieder. Der „Tag des Mauerwerks“ war nicht nur lehrreich und informativ, sondern hat zu dem auch noch eine Menge Spaß gemacht, vor allem nach so langer Pause der Präsenzlehre.

Inhalt ausblenden